Auto

Über die Hälfte aller Sportler fährt mit dem Auto zum Sport. Allein württem-bergische Athleten umrunden pro Jahr 10 Mal die Erde. Der Trainingsplatz ist zu weit entfernt zum Fahrradfahren? Fahrgemeinschaften sind eine gute Alternative. Nur ein Auto statt fünf – so wird kräftig CO2 gespart. >>>

Bahn

Öffentliche Verkehrsmittel sind nicht nur schnell, sie helfen auch, die Klima-bilanz dauerhaft zu verbessern. Bei längeren Fahrten gemeinsam entspannt mit Bus oder Bahn anreisen. Das macht Spaß und stärkt das Gemeinschaftsgefühl. Und es schont nicht nur das Klima, sondern auch die eigenen Nerven und den Geldbeutel. >>>

Zu Fuß / Rad

Welche Strecken legen Sportler zurück? Die meisten Wege sind weniger als fünf Kilometer lang, zum Training oder zu Heimspielen. Ideal fürs Fahrrad oder den Fußweg – so fängt das Training an der eigenen Haustür an. >>>

Co2-Ausgleich

Sport treiben bedeutet immer auch Wege zurückzulegen. Zur Sportstätte, zur Sportveranstaltung oder die Reise zu entfernten Sportgebieten. Für diese Wege gibt es oft keine Alternative zum Auto oder zur Flugreise. Mit dem CO2-Rechner lässt sich berechnen, wie viele Klimagase entstehen. Die lassen sich mit einer Ausgleichzahlung kompensieren. >>>