© rotschwarzdesign/fotolia.de & vizualbyte/istockphoto.com (Montage)

Fährt ein Sportverein regelmäßig in kleineren Gruppen zu Wettkämpfen oder anderen Veranstaltungen, kann ein Transportfahrzeug eine klimafreundliche Lösung sein.

Längst sind alternative Antriebstechniken keine Zukunftsmusik mehr. Während reine Elektroautos derzeit – nicht zuletzt wegen fehlender Ladestationen - noch ein Nischendasein führen, ist das Hybridauto bereits auf dem Markt akzeptiert. Die Verbindung aus Verbrennungs- und Elektromotor spart bis zu 20% Sprit. Auch Erdgas-Fahrzeuge werden mittlerweile häufig genutzt und wegen ihrer Umweltvorteile von der Bundesregierung bis 2018 steuerlich gefördert. Erdgas kostet an der Tankstelle umgerechnet nur halb so viel wie Benzin.

Welcher Fahrzeugtyp und welches Modell in Frage kommen, hängt natürlich von der Nutzungsart und –häufigkeit ab. Eine gründliche Recherche ist also notwendig, um die klimafreundlichste Lösung für Gruppenfahrten zu finden. Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) gibt jedes Jahr eine Liste mit den umweltfreundlichsten Fahrzeugen heraus, unter anderem auch 7-Sitzer. Gemeinsam mit dem Umweltbundesamt und dem Bundesumweltministerium hat der VCD außerdem eine Broschüre zu umweltfreundlichen Transportern veröffentlicht, in der auch einzelne Modelle vorgestellt werden (siehe Links).

Allgemeine Informationen:
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fenster Umweltbundesamt: Daten zum Verkehr 2009
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fenster Informationen des Umweltbundesamtes zu alternativen Antriebstechniken
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fenster Informationen des Bundesumweltministeriums zu alternativen Kraftstoffen
 Informationsportale Erdgasfahrzeuge

Tests und Beratung:
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fenster Verkehrsclub Deutschland (VCD): Umweltliste
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fenster Verkehrsclub Deutschland (VCD): Transporter-Beratung