© rotschwarzdesign/fotolia.de & scuis/fotolia.de (Montage)
(c) TSV Hofkirchen

Sportstätte mit neuen Kollektoren (c) TSV Hofkirchen

30. April 2010

Solaranlage mit Heizungsunterstützung beim TSV Hofkirchen

Steigende Energiekosten veranlassten den 1974 gegründeten TSV Hofkirchen dazu, eine Solaranlage zur Brauchwasser­erwärmung und Heizungsunterstützung zu installieren. Der laufende Spielbetrieb erfordert jährlich in mehr als 100 Spielen warmes Wasser für rund 2500 Spieler. Auf Basis der bisherigen Verbrauchsdaten wurde die Anlagengröße durch eine Fachfirma berechnet. Alle Elemente wurden auf einem Traggerüst nach Süden ausgerichtet und befestigt. Die erforderlichen Zuleitungen wurden zu den entsprechenden Steuerelementen geführt und in die vorhandene Heizungsanlage mit eingebunden. Im Zuge dieser Arbeiten wurde auch ein neuer Pufferspeicher mit 1500 Liter Inhalt installiert, der eine Frischwasserstation speist. Der Vorteil der Frischwasserstation besteht darin, dass nur bei tatsächlichem Bedarf das Brauchwasser erwärmt wird. Im Gegensatz zur ursprünglichen Anlage kann eine wesentlich höhere Warmwassermenge gezapft und außerdem die vorhandene Fußbodenheizung mit Wärme versorgt werden. Die Kosten für die 14 qm große Kollektoranlage lagen bei 11.000 Euro. Eine vergleichbare Anlage, die bereits 1 Jahr in Betrieb ist, hat trotz des strengen Winters eine Einsparung von 700 Liter Heizöl erbracht. Die erwartete Einsparung beim TSV liegt bei weit über 1000 Liter, das entspricht einer CO2-Reduktion von fast 3 t pro Jahr.

 

Anspechperson
Franz Maier
TSV Hofkirchen
Haimelkofen 53
84082 Laberweinting
Tel.: 08772-8330
E-Mail: maierfrane(at)freenet.de
www.bachlertal.de/tsv

 



<- Zurück zu: Projekte-Archiv: Sportstätte