© rotschwarzdesign/fotolia.de & scuis/fotolia.de (Montage)
(c) Golf-Club Main-Taunus

Betriebshof auf der Golfanlage Main-Taunus in Wiesbaden mit Photovoltaikanlage (copyright: Golf-Club Main-Taunus)

07. September 2010

Sauberer Strom vom Dach

In der letzten Saison wurde der neue Betriebshof auf der Golfanlage Main-Taunus in Wiesbaden mit Maschinenhalle, Werkstatt, Lager, Büro-, Aufenthalts- und Sanitärräumen fertiggestellt. Schon bei der Planung wurde die Statik des rd. 650 qm großen Gebäudes so ausgerichtet, dass auf dem Südwestteil des Daches eine Photovoltaikanlage zur Erzeugung von Sonnenstrom errichtet werden konnte.

Die Investition von rd. 100 T€ nur für die Solarstromanlage wollte man nicht noch zusätzlich stemmen, zumal die politische Situation bzgl. der Förderung solcher Anlagen zu unsicher erschien. Um das Projekt "saubere Stromerzeugung auf der Golfanlage" dennoch verwirklichen zu können, hat Geschäftsführer und GMVD-Mitglied Markus Erdmann die Dachflächen für 20 Jahre an einen Investor für einmalig 20 T€  vermietet. Der Investor hat jetzt die Anlage errichtet, trägt das Risiko und hat den Ertrag aus der Stromeinspeisung.

Für die goldzertifizierte Golf-und-Natur-Anlage des GC Main-Taunus eine willkommene Nebeneinnahme und neben dem guten Gefühl, etwas für die Umwelt zu tun, ein schöner Imagegewinn durch die Erzeugung der erneuerbaren Energie. Der Golfplatz-Pflegebetrieb ist durch den Betrieb der Photovoltaikanlage in keiner Weise beeinträchtigt.

Zahlen und Fakten:
Dachart: Satteldach, Neigung: ca. 20 Grad, Ausrichtung: 25 Grad Südwest
Anzahl der Module: 168 St., Modulfläche: ca. 325 qm,
Modulleistung: 190Wp, Anlagenleistung gesamt: 31,92 KWp
Prognostizierter Stromertrag pro Jahr: 28.792 KW
Geschätzte Minderung der CO² Emmissionen: rd. 435 to in 20 Jahren

Standort: Golfanlage Main-Taunus in Wiesbaden-Delkenheim (www.mtgolf.de)



<- Zurück zu: Projekte-Archiv: Sportstätte